"Das etwas andere Konzert" - Faschingskonzert 05.02.2002

Musikschule im Faschingsfieber

Am Freitag veranstaltete die Musikschule Badische Bergstraße "Das etwas andere Konzert 2003". Es war die 16. Ausgabe des Faschingskonzertes unter Leitung von Gabriele und Wolfgang Ringhof. Mehr als 80 Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte in farbenfrohen Faschingskostümen boten in der ebenfalls bunt dekorierten Aula des Werner-Heisenberg-Gymnasiums über 2 Stunden ein abweschslungsreiches Programm. Das Konzert begann mit leichter Verspätung, da aufgrund des großen Andranges noch zusätzliche Stühle gestellt werden mussten. Frau Ringhof verwies in ihrer kurzen Ansprache darauf, dass man im nächsten Jahr wahrscheinlich in die Stadthalle gehen müsse und danach wohl an den Hockenheimring. Das Publikum hatte die Möglichkeit, interaktiv ins Geschehen einzugreifen. So konnte man z.B. per Handzeichen im Anschluss an jeden Programmpunkt eine Wertung abgeben. Cornelia Buchta-Noack, Leiterin der Marketing-Abteilung der Volksbank Weinheim eG, die erstmals die Veranstaltung sponserte, zählte die angezeigten Punkte. Seltsamerweise kam immer die Zahl 343 heraus. Das Faschingskonzert verdeutlichte die Kreativität und Vielfältigkeit der Schülerinnen und Schüler der Musikschule. Besonders hervorzuheben sind Nelly Schmitt, Timo Jährling, Vivianne Möller und Manuela Rentrop, die nicht nur an verschiedenen Instrumenten oder mit Gesang fast ständig im Programm involviert waren, sondern z.T. auch eigene Arrangements angefertigt hatten. Maren Schmitt, Simon Raqué und Clarissa Kunze zeigten ihr Können als Solisten oder in Ensembles ebenfalls als Dauergäste auf der Bühne. Kevin Erdel und Johannes Wahner steuerten eigens für die Veranstaltung komponierte Beiträge am Klavier bei. Einer der Höhepunkte des kurzweiligen Abends war der Auftritt der Windecker Herzbuben, die entsprechend ausstaffiert, die Welturaufführung eines alten Weinheimer Volksliedes zu Gehör brachten, das gewisse Ähnlichkeiten mit dem Titel "Under my thumb" von den Rolling Stones nicht verleugnen konnte. Die Tanz AG des Werner-Heisenberg-Gymnasiums brachte mit ihrer Einlage "Hot in herre" von Nelly nicht nur das Parkett zum glühen. Krönender Abschluss war der Blues Brothers Block, bei dem das Publikum begeistert mitging. Schulleiter Jürgen Osuchowski, der den Abend im barocken Outfit moderierte, freute sich über die Einnahmen aus Spenden und der Tombola. Von dem Erlös sollen Noten für das Orchester angeschafft werden.

Von unserem Faschingskonzert 2003 ist ein professionelles Video der Firma "Veni Videoproduktionen" erhältlich. Unter der Telefonnummer 06201 - 16768 kann der Konzertmitschnitt zum Preis von 13,98 Euro bezogen werden.

--> Hier einige Fotos vom Faschingskonzert am 21.02.2003

- zurück zur Archivübersicht -